Drucken

Installation von RootFS

RootFS - Kompatibilität:

Der Einsatz von RootFS wird in Verbindung mit der Firmware 1.00.17, 1.00.18, 1.00.19, 1.00.37 oder 1.00.38 empfohlen. Mit diesen Firmware Versionen wurden die meisten Tests durchgeführt. Die Verwendung unter anderen Firmware Versionen (13, 14 & 16) ist ebenfalls möglich, nur wurde RootFS nicht so ausgiebig getestet. Es sind allerdings keine Problem mit anderen Firmware Versionen als der 1.00.17, 1.00.18, 1.00.19, 1.00.37 & 1.00.38 bekannt.

RootFS funktioniert ausschließlich auf dem iCord HD und NICHT auf dem iCord HD+, PDR iCord, iCord Mini oder iCord Cable!


 
RootFS - Voraussetzungen:


Was braucht Ihr für die Installation von RootFS auf Eurem iCord HD?

1. Zuerst sollte auf Eurem iCord HD die Firmware 1.00.17, 1.00.18, 1.00.19, 1.00.37 oder 1.00.38 installiert sein.

2. Weiterhin braucht Ihr einen mit FAT / FAT32 formatierten USB-Stick, auf welchen ihr die beiden Dateien "hdpvr.hmx & kernel17.tar" kopiert. Download der beiden Dateien als ZIP-Datei 'MiniRootFS_Cortex.zip'.

3. Nachfolgende Schritt-für-Schritt Anleitung.

voraussetzungen minirootfs
Mehr ist für die Installation von RootFS nicht notwendig.



RootFS - 'Schritt-für-Schritt' Installation:

1. Dateien hdpvr.hmx und kernel17.tar aus MiniRootFS_Cortex.zip auf USB-Stick kopieren.

2. USB-Stick in iCord HD einstecken.

3. iCord HD ausschalten und mit gedrückter Record-Taste (am Gerät, NICHT Fernbedienung) einschalten.

  • hdpvr.hmx wird als Kernel erkannt und in den Flash Speicher geschrieben.
  • Record-Taste kann losgelassen werden.

4. Wenn "REBOOT NOW!" im iCord HD Display erscheint, iCord HD aus- und einschalten (Kippschalter am Gerät hinten betätigen)

5. USB-Stick weiterhin eingesteckt lassen. NICHT entfernen!!!

6. iCord HD startet normal, Fernsehbild erscheint wie gewohnt und Fernsehnutzung ist wie normal möglich

  • iCord HD nun mindestens 5 Minuten laufen. NICHT ausschalten!!!

7. Das Patchskript wird automatisch im Hintergrund gestartet, wenn auf dem USB-Stick die Datei kernel17.tar vorhanden ist.

8. Dabei wird auch der original Humax Linux Kernel wieder in den Flash Speicher zurück geschrieben.

9. Nach ca. 5 Minuten wird nun der iCord HD automatisch neu gestartet, sobald das Patchskript erfolgreich durchgelaufen ist.

  • MiniRootFS ist nun auf dem iCord HD installiert.

10. USB-Stick kann nun entfernt werden.



RootFS - Aufruf:

Über http://"ip-adresse-icord" ist das Web-UI des iCords erreichbar.
cortex ip anmeldung

 

Anschließend öffnet sich eine Anmeldemaske, an welcher man einen Benutzername und ein Kennwort eingeben muss. Nach der Installation ist der Benutzername und das Kennwort standardmäßig:

  • Benutzername: root
  • Passwort: icordHD

cortex anmeldemaske

Nach erfolgter Anmeldung sollte nachfolgende Web-Oberfläche angezeigt werden:

cortex dienste
Diese Web-Oberfläche ist auch gleichzeitig schon das erste sog. Package - das 'wwwadmin' Package.

 

Rund ums iCordForum.com